Die richtige Ernährung

Unzählige Diäten und Ernährungsumstellungen werden uns in den Medien präsentiert. Vegan, Basisch, Kohlenhydratarm, Rohkost… Die Palette ist endlos. 

Es gibt nicht DIE richtige Ernährung. Auch hier muss jeder selber spüren, welche Nahrungsmittel und welche Zubereitung ihm gut tun. Zuviel tierische Eiweisse sind häufig verantwortlich für entzündliche Prozesse im Körper, zu viel Rohkost kühlt den Körper, zuviel Zucker und Milchprodukte verschleimen den Körper und zeigen sich häufig in ständigen Schnupfnasen, Hals-/Ohrinfekte, Hautprobleme oder Verdauungsstörungen.

Die Grundernährung sollte ausgewogen sein, dann liegen auch kleine Sünden drin. Wichtig ist die Qualität, Naturbelassenheit, Herkunft,  Aufbewahrung und das  Mass der Nahrungsmittel. Genauso aber auch spielen die Gesellschaft, die Gedanken, die Entspanntheit und das Umfeld beim Essen eine Rolle.

Wir sollten uns auch fragen, wieso wir auf gewisse Nahrungsmittel verzichten wollen. In den wenigsten Fällen ist es, weil diese Beschwerden verursachen. Die Gründe sind vielschichtig und können einen tieferen Einblick in unser Seelenleben gewähren:

  • Setzen wir uns gerne Grenzen, um die Kontrolle nicht zu verlieren? 
  • Tanzen wir gerne aus der Reihe? 
  • Brauchen wir einen neuen Lebensinhalt? 
  • Wollen wir nicht, dass Tiere für uns geopfert werden? 
  • Fühlen wir uns besser, wenn wir streng mit uns sind und auf alles verzichten? 
  • Benötigen wir einen Grund, uns aus der Gesellschaft auszuschliessen? 
  • Definieren wir uns über unser Äusseres und glauben, dass wir Anerkennung und Liebe aufgrund einer perfekten Figur ernten? 
  • Ist es ein Hilferuf? 
  • Wollen wir bewusst darauf achten, womit wir unseren Körper und unsere Seele nähren?
  • Wollen wir Beschwerden loswerden?
  • Oder wollen wir bloss etwas Gewicht verlieren, uns gesund ernähren und uns wohl fühlen?

 

In der TCM zählen nicht die Vitamine oder der Kaloriengehalt sondern das Qi (Energie). Jedes Nahrungsmittel hat seine Wirkung. Es kann wärmen, kühlen bewegen, ausleiten, zerstreuen, befeuchten, austrocknen, verschleimen…Da jeder Mensch ein anderes Thema mitbringt, sind die Empfehlungen sehr unterschiedlich. Grundsätzlich gilt:

  • Regional/Saisonal
  • Frisch und naturbelassen (nichts aus dem Tiefkühler/Mirkowelle und keine Fertigprodukte)
  • Herkunft beachten (ein Tier aus Massenhaltung nährt uns mit einer anderen Energie wie ein Wild)
  • Gekochtes bringt Wärme und ist leichter zu verdauen
  • Milchprodukte und Zucker bei Verschleimungen wie ständige Infekte, Verdauungsstörungen und Hautprobleme aber auch psychischen Beschwerden oder Hyperaktivität meiden
  • In guter Gesellschaft und mit guten Gedanken essen
  • Sich Zeit nehmen beim Essen
  • Mit Freude essen
  • Mit Liebe Essen zubereiten